3D Web Graphics (Wahpflichtfach im Bachelor Medieninformatik, SoSo 2017)

Modulbeschreibung

Die Studierenden erlernen aktuelle Techniken der 3D-Grafikprogrammierung für hardware-beschleunigte grafisch-interaktive Webanwendungen. Sie lernen die Umsetzbarkeit verschiedener Beleuchtungs- und Materialeffekte mittels aktueller Browser-Schnittstellen einzuschätzen und selbst effiziente Lösungen zu implementieren.

vollständige Modulbeschreibung » « Kurzbeschreibung

Die Schwerpunkte des Moduls liegen auf einem Überblick der 3D-Rasterisierungspipeline sowie auf den wichtigsten Eigenschaften moderner Grafik-Hardware (GPU) und aktueller Low- und High-Level Grafik-Programmierschnittstellen für den Browser, wie z.B. WebGL oder Three.js. Der seminaristische Unterricht vermittelt und vertieft dabei neben der Verwendung besagter Schnittstellen auch die Grundlagen echtzeitfähiger Grafikprogrammierung:
  • Funktionsweise von SIMD und der Rasterisierungs-Pipeline
  • Geometrische Modellierung mittels Dreiecksnetzen
  • Transformation, Projektion und Szenengraphen
  • Beleuchtung und programmierbare Shadereinheiten
  • Texturierungs- und weitere Effekte
In der Übung wird anhand ausgewählter Beispiele die konkrete Umsetzung der vermittelten Techniken in eigene 3D-Web-Applikationen realisiert.

Voraussetzungen

Die Teilnahme an erfordert grundlegende Kenntnisse der Computergrafik, Programmierung und Vektoralgebra.

Termine und Materialien im SoSe 2017

Sämtliche Informationen, Materialien und News zu dieser Veranstaltung finden Sie im eLearning-System der Beuth Hochschule. Die Materialausgabe sowie die Kommunikation zu dem Kurs werden über Moodle laufen. Wenn Sie den Kurs belegen, werden Sie automatisch in den Moodle-Kurs eingeschrieben; falls das nicht funktioniert, melden Sie bitte manuell an. Das Kurs-Kennwort lautet webgfx.

Veranstaltungszeit und -Ort entnehmen Sie bitte Ihrem Stundenplan.

Accounts im CGM-Labor

Sie können sämtliche Übungen auf Ihren eigenen Rechnern durchführen.

Für die Rechner im CGM-Labor benötigen Sie einen persönlichen Account. Dieser wird zu Beginn des Semesters aus den Beleglisten erzeugt. Der Benutzername ist dabei Ihre Matrikelnummer. Das Passwort muss bei der ersten Anmeldung gesetzt werden.

Wichtige Hinweise


Erster Vorlesungstermin:
Mi. 12.04.2017
Raum B332L